Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2011 angezeigt.

Alter Orient VI - Bier brauen

"Bier" sumerisch: kaš

Auf den Begriff "Bier" (zumindest in der Übersetzung) trifft man schon im Gilgamesh-Epos.
Die Sumerer gelten für uns heute als die Erfinder des Biers.

Sicherlich ist das nicht mit dem uns heute vertrauten Bier gleichzusetzen,
da wohl noch kein Malz darin war,
aber zur Kultur gehörte es damals schon, ähnlich aber anders wie heute.

Bier bei den Sumerern bietet nun viele Ansätze.
Es gab verschiedene Sorten und verschiedene Verwendungen.
Es war nicht der Elite vorbehalten,
auch das Volk und die Priester hatten ihren Anteil.



In vielen Mythen wird von Bier gesprochen.

Eine ganze Hymne beschäftigt sich mit Nin-kasi, als weibliche Gottheit des Bieres und des Brauens.

NINKASI:
AN-SAL.TUG2-KA-SI
dnin-ka-si

etcslEnki and Ninmaḫ52. den-ki-ke4dnin-maḫ-e kaš im-na8-na8-ne šag4-bi ul mu-un-te Enki und Ninmah tranken Bier
etcslEnki´s Reise nach Nibru098. den-ki-ke4 kaš-kaš-e ba-te kurun2-kurun2-e ba-te
099. kurun2 gal zabar-ra ba-ni-in-de2
100. &kaš;ulušin di…

Alter Orient V - Oman/Magan

Magan - "Der Kupferberg" sumerisch: Ma2-ganki Magan (sumerisch Ma2-ganki, assyrisch Ma-kan, Ma-ka-an, akkadisch ma-kan-nu-u, ma-ak-ka-ni-tum; gesprochen wohl Makkan) ist die Bezeichnung für das Gebiet des heutigen Oman. Aufgrund der Lagebeschreibung Gudeas konnte die Region Oman schnell identifiziert werden.
Magan trug die Beinamen „Kupferberg“ sowie „Stollenproduktberg“ und stellte im Altertum für den Handel zwischen dem Zweistromland und dem Indus-Tal eine wichtige Zwischenstation dar.

Das Land besaß durch seinen Kupferbergbau eine besondere Bedeutung im damaligen Handelssystem, da Kupfer zur Herstellung von Bronze benötigt wird.

In einem neolithischen Dorf am Rand einer Lagune fanden sie neben den zu erwarteten arabischen Artefakten auch solche der mesopotamischen Obed-Kultur. Vermutlich existierte dort eine Anlegestelle für mesopotamische Händler. Es spricht einiges dafür, dass die Keramik von Obed, die man entlang der Arabischen Halbinsel bis nach Bahrain, Katar und am a…

Alteuropa I - "neolithische Revolution"

"Das Mesolithikum endet nach einer gewaltigen Klimaveränderung und dem Verschwinden des Großwilds als Jagdbeute (Mammut, Elen, Rentier usw.), und zugleich mit der Kultur der Mondverehrung zunebst der Herrschaft des Matriarchats; und das Neolithikum begann mit der der "neolithischen Agrarrevolution" ... sowie dem Einsetzen des Sonnenkults zunebst der Herrschaft des Patriarchats."(Q5)

"Sesshaftigkeit ist nicht zwangsläufig mit Ackerbau verbunden,
aber Ackerbau benötigt Sesshaftigkeit."


I.VorgeschichteII.Wege der NeolithisierungIII.Von Anatolien nach GriechenlandIV.Von Griechenland nach Süd-Ost-Europa
- SeskloV.In Süd-Ost-Europa
- Lepenski-Vir
- Proto-Starčevo
- Karanovo
- Starčevo
- Körös-Criș
- Vinca
- Tisza (Theiß)
- Cardial-ImpressoVI.Von Süd-Ost-Europa nach Mitteleuropa
- Bug Dnjestr
- La-Hoguette
- LBK
- Cucuteni
- Pfahlbau
- Trypillya
- LengyelVII.Indoeuropäisierung
- verschiedene HypothesenVIII.Von Mitteleuropa nach NordeuropaIX.Haplogruppen (Erklärung)X.Quellen
I.V…